PROFLEX® – Systemanforderungen

Für einen einwandfreien Einsatz und die bestmögliche Performance der PROFLEX® ERP-Software empfiehlt sich eine entsprechende Systemumgebung. Nachfolgend können Sie zwischen unseren Empfehlungen wählen. Beachten Sie bitte, dass diese sich auf den ausschließlichen Einsatz mit PROFLEX® beziehen und zusätzliche Anwendungen (z.B. Exchange Server) sich auf die gesamte Leistungsfähigkeit Ihres Systems auswirken können.

Anforderungen CLIENT (Arbeitsplatz)

BEZEICHNUNG MINDESTANFORDERUNG EMPFEHLUNG
Prozessor Intel I5 – Core
(oder vergleichbar)
Intel I7 – Core
(oder vergleichbar)
Arbeitsspeicher (RAM) 8 GB 16 GB
Festplatte 50 GB >50 GB
Grafik 1920 x 1080 (Full HD) 1920 x 1080 (Full HD)
Monitor >= 19″ (16:9) >= 24″ (16:9)
Netzwerk 100 Mbit/s bis 1GBit/s 1 GBit/s
Betriebssystem Win 7, Win 8, Win 10 Win 7, Win 8, Win 10

Anforderungen SERVER für 1-20 PROFLEX® Clients(*)

BEZEICHNUNG MINDESTANFORDERUNG EMPFEHLUNG
Prozessor XEON QuadCore (oder vergleichbar)
2 Core für SQLBase®
XEON 8 Core (oder höher)
4 – 6 Core für SQLBase®
Freier Arbeitsspeicher für SQLBase®/Dienst 4 – 8 GB >= 8 GB
Festplattensystem
freie Kapazität
HDD SATAIII / SAS RAID 10
200 GB
SSD SATAIII, SAS RAID10, RAID5,
10K-15K
>200 GB
Netzwerk 1GBit/s 2-3 x 1 GBit/s (Teaming) oder höher
Betriebssystem Windows Server 2012 R2 oder neuer, (Editionen mit GUI) Windows Server 2016, Windows Server 2019 (Editionen mit GUI)

(*)bei Einsatz zusätzlicher Software auf dem Server, erhöht sich der Leistungsbedarf

Anforderungen SERVER ab 20 PROFLEX® Clients(*)

BEZEICHNUNG MINDESTANFORDERUNG EMPFEHLUNG
Prozessor XEON QuadCore
4 Core für SQLBase®
XEON 8 Core (oder höher)
4 – 8 Core für SQLBase®
Freier Arbeitsspeicher für SQLBase®/Dienst 8 GB >= 16 GB
Festplattensystem
freie Kapazität
HDD SAS, SATAIII oder SCSI: RAID10, RAID5, 10K,
200 GB
SSD (64 GB frei für DB-Partition) als RAID1 oder RAID 10 ,15K
>200 GB
Netzwerk 1GBit/s 2 – 3 x 1 GBit/s (Teaming) oder höher
Betriebssystem Windows Server 2012 R2, Windows Server 2016 (Editionen mit GUI) Windows Server 2016, Windows Server 2019 (Editionen mit GUI)

(*)bei Einsatz zusätzlicher Software auf dem Server, erhöht sich der Leistungsbedarf

Anforderungen SONSTIGES(*)

BEZEICHNUNG MINDESTANFORDERUNG EMPFEHLUNG
Internet-Browser Microsoft Edge, Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome
(jeweils aktuellste Version)
Microsoft Edge, Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome
(jeweils aktuellste Version)
PDF
Betrachtung/Erstellung
am Client
Adobe Acrobat Reader DC
Microsoft XPS Document Writer
Adobe Acrobat Reader DC
Microsoft XPS Document Writer
Runtime/
Voraussetzungen
.NET Runtime 3.5
(Bereits in Win 7 enthalten, Terminal-Server benötigt Feature-Installation)
.NET Runtime 4.5.2 oder neuer
Visual C++ 2005 (wird mitgeliefert)
Visual C++ 2008 (wird mitgeliefert)
.NET Runtime 3.5
(Bereits in Win 7 enthalten, Terminal-Server benötigt Feature-Installation)
.NET Runtime 4.5.2 oder neuer
Visual C++ 2005 (wird mitgeliefert)
Visual C++ 2008 (wird mitgeliefert)
Virtualisierung Hyper-V, VM-Ware Hyper-V, VM-Ware
X.64 unterstützt unterstützt
Enterprise
Betriebssysteme
unterstützt unterstützt
Weitere Unterstützung
(Client)
MS-Terminal Server 2012 R2
oder neuer, Citrix
MS-Terminal Server 2016 / 2019
Citrix (inkl. Seamless-App)
Netzprotokoll TCP/IP v4, ab SQLBase® 11.7 v6 TCP/IP v4, ab SQLBase® 11.7 v6
Mehrkernnutzung Unterstützt ab SQLBase® 12.0 Unterstützt ab SQLBase® 12.0
Optionaler Datenbank-
zugriff (Client)
ODBC (x32 x64 je nach Datenbankversion) ODBC (x32 x64 je nach Datenbankversion)
Verfügbare
SQLBase®-Lizenzen
5, 10, 15, 20, 25, 30, 40, 50 und
Open Server
5, 10, 15, 20, 25, 30, 40, 50 und
Open Server
Anmerkung
Virtualisierung
ab ca. 20 Clients empfiehlt sich der Einsatz eines (virtuellen) Servers nur für PROFLEX®/ SQLBase® ab ca. 20 Clients empfiehlt sich der Einsatz eines (virtuellen) Servers nur für PROFLEX® / SQLBase®
Microsoft Office Office 2013 x32 Office 2016 x32
TAPI (Telefonie) unterstützt
abhängig von Telefonanlage
unterstützt
abhängig von Telefonanlage

(*)bei Einsatz zusätzlicher Software (insbesondere MS-Terminalserver/Citrix) auf dem Server, erhöht sich der Leistungsbedarf
Hinweis: Stand 16.11.2018