Projektablauf mit Proflex® :smart!

Wenn Sie sich für unsere Software PROFLEX® entscheiden, entscheiden Sie sich in der Regel für eine unternehmensweite Lösung in Ihrem Unternehmen, die unterschiedliche Abteilungen, Abläufe und Mitarbeiter betrifft.

Für die erfolgreiche Einführung/Implementierung wird mit Ihnen gemeinsam ein Projekt eröffnet. Um Ihnen die einzelnen Schritte transparent darzustellen, stellen wir Ihnen eine Projektleitfaden zur Verfügung (link), welcher die Vorgehensweise mit Proflex :smart! beschreibt.

PROFLEX :smart! ist eine von uns entwickelte und optimierte Vorgehensweise für die Komplett- oder Teileinführung der Software PROFLEX®. Diese beinhaltet im Einzelnen:

  • einen standardisierten Fragenkatalog
  • vordefinierte Einstellungen/Stammdaten
  • vordefinierte Berichte/Auswertungen
  • vordefinierte Schulungspläne
  • Werkzeuge zur Sicherung der Einführungsqualität

Auf Grundlage dieser Daten und Erkenntnisse erfolgt die Einführung bei Ihnen im Hause in zwei Phasen:

Phase 1: Standard

Phase 1: Standard Je nach Branche und Unternehmensgröße erhalten Sie in der Phase 1 ein vorkonfiguriertes Lösungs-Konzept an die Hand, welches folgende Komponenten beinhaltet:

  • Programm-Module und Funktionen
  • Eingerichtete System- und Stammdaten
  • Eingerichtete Schnittstellen und Anbindungen an Fremdprogramme
  • Standardisierte Formulare/Belege/Reports
  • Schulungsplan (inhaltlich und terminlich)

Den hierfür notwendigen Input erhalten wir über einen entsprechenden Fragenkatalog, welchen wir gemeinsam mit Ihnen bearbeiten.

Auf Grundlage dieses Standards erfolgt die Einführung der Software PROFLEX® in Ihrem Unternehmen. Aufgrund unserer Branchen-Kenntnis und der bedarfsgerechten Konfiguration kann bereits nach sehr kurzer Zeit mit der Software produktiv gearbeitet werden und Sie profitieren umgehend von den Vorzügen einer Branchen-Softwarelösung.

Phase 2: Optimierung

Phase 2 Sie haben zusätzliche Ansprüche hinsichtlich der Abläufe, Funktionen oder Auswertungen. Kein Problem! Im Rahmen einer weiteren, optionalen Phase 2 wird eine zusätzliche Optimierung des Einsatzes von PROFLEX® in Ihrem Hause durchgeführt. Dies kann in unterschiedlichen Bereichen erfolgen:

  • Beratung | Festlegung von abgestimmten Abläufen und Verantwortungen
  • Coaching | Einzel-/Gruppenschulung zu ausgewählten Themen
  • Programmierung | Anpassung/Erweiterung von Funktionen
  • Reporting | Erstellung/Anpassung von Statistiken und Auswertungen

Somit erhalten Sie ein optimal in Ihre Unternehmensprozesse integriertes System.